Vorsätze für 2018 - trainandthecity

Diesmal klappt es! 5 Tipps für Deine Vorsätze

Schon wieder ist ein Jahr rum und wir planen fleißig was wir im neuen Jahr alles anders, besser oder gar nicht mehr machen möchten. Häufig werden die guten Vorsätze, vor der erste Hürde bereits über Bord geworfen. Heute gibt es ein paar Tipps, wie es 2018 endlich klappt…

1. Tipp – Ziele langfristig planen

Stecke dir Ziele langfristig. Aber was bedeutet langfristig eigentlich? Nehme dir nicht vor, alle deine Ziele in den ersten drei Monaten des neuen Jahres zu erreichen. Nutze die kommenden 12 Monate voll aus.

2. Tipp – Ziele smart festlegen

Wie smart? Ganz einfach: Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch, Terminiert

Wenn du zum Beispiel das Ziel hast, dich in 2018 endlich etwas gesünder zu ernähren. Dann starte nicht von 0 auf 100. Plane deine Ernährungsumstellung. Lege dir zum  Beispiel für jeden Monat eine Sache fest, die du an deiner aktuellen Ernährung ändern möchtest. Nimm dir bspw. für Januar vor jeden Tag ein Stück Obst zu essen, für Februar planst du dann auch für jeden Tag Gemüse mit ein usw. Somit hast du immer nur eine Sache, auf die du dich konzentrierst. Der Mensch braucht ca. 40-60 Tage bis eine Sache zur Gewohnheit wird. Also durchhalten 😉

3. Tipp – Ziele verschriftlichen

Eine gute Planung sollte verschriftlicht werden. Heißt, schreibe dir zum einen deine Ziele auf plus die Planung dazu. Wann möchtest du welches Ziel erreicht haben und wie kommst du dahin. Nehmen wir das Beispiel von oben. Du möchtest dich bis Ende 2018 gesünder ernähren. Dann schreibe dir auf bis wann du welche schlechte Essgewohnheit abgelegt haben möchtest und durch welche gesunde Essgewohnheit du diese ersetzen möchtest.

4. Tipp -Zwischenziele festlegen

Damit du deine Ziele auch erreichst, lohnt es sich Zwischenziele festzulegen. Wenn du z.B. abnehmen möchtest, dann ist dein Ziel vielleicht 10 kg bis Ende des Jahres abnehmen. Das dieses Ziel nicht in wenigen Wochen nachhaltig erreicht werden kann sollte dir von Anfang an klar sein. Also lege die Zwischenziel fest. Hier könnten deine Zwischenziele wie folgt aussehen. Jeden Monat 1-1,5 kg abzunehmen. Das ist realistisch und vor allem nachhaltig.

5. Tipp – Kein Aufgeben bei Fehltritten

Lass den Kopf nicht hängen, wenn du mal eine Hürde erreicht hast, die du nicht direkt bewältigen kannst. Du hast beim abnehmen ein Plateau erreicht oder warst im Urlaub und bist gnadenlos über das Buffet hergefallen? Kein Problem, sowas gehört zum Prozess dazu. Wichtig ist, dass du dein Gesamtziel nicht aus den Augen verlierst und nach dem Tief motiviert wieder weitermachst.

Starte durch, freu dich auf deine Ziele und vergiss nicht dich zwischendurch auch mal zu belohnen 😉

Bleib fit und gesund.

Deine Katharina